Außerschulische Lernorte entdecken – Klasse unterwegs

Erlebnisbericht 28.10.2021

Klasse 6 der Bisalski Grundschule Berlin

Ein Tag von Berlin ins Ozeaneum nach Stralsund

Wir starteten ab Berlin-Südkreuz. Leider mussten wir am Berliner Hauptbahnhof unerwartet in einen anderen Zug umsteigen. Das war nicht so einfach, da wir einen E-Rollstuhl dabei hatten und die Zeit sehr knapp war. Das hat uns echt gestört.

Die Sitze waren sehr angenehm und wir waren überrascht über die schöne Toilette, die immer saugte. Wir konnten oben sitzen, aber leider musste der Rollstuhlfahrer unten sitzen. Die Aussicht während der Fahrt war sehr gut und wir haben uns alle miteinander unterhalten. Wir hatten Spaß im Zug. Nur die Mülleimer und Tische waren etwas klein.

Wir fanden das Ozeaneum sehr interessant: Man konnte sehr gut die Größe der Tiere sehen. Im Ozeaneum gab es viele Sachen, die wir interaktiv benutzen konnten, z.B. ein Fahrrad, auf dem man die Geschwindigkeit mit anderen Tieren vergleichen konnte.

Große Aquarien mit Fischen und Wale im Modell

Am besten gefallen hat uns der Saal mit den Walmodellen und den Geschichten über Walen. Es gab auch große Aquarien, in denen wir lebende Fische sehen konnten. Wir haben viel gelernt, z.B. wie groß ein Walherz und ein Walpenis ist. Leider hatten wir im Vorfeld keine Infos vom Ozeaneum über die verschiedenen Aufzüge bekommen, die wir aber zwingend nutzen mussten. Dadurch fiel uns sie Orientierung im Haus sehr schwer.

Nach dem Ozeaneum machten wir einen Stadtbummel zurück zum Bahnhof. Am Hafen aßen fast alle ein leckeres Fischbrötchen. Uns haben die alten Häuser in Stralsund sehr gefallen. Wir fanden auch eine leckere Eisdiele und liefen durch einen schönen Park. Eine frei zugängliche Behindertentoilette am Bahnhof Stralsund wäre schön gewesen.

Die Rückfahrt war schöner, weil wir da alle zusammensitzen konnten. Nach ca. 14 Stunden kamen wir alle wieder nach Hause. Es war eine schöne Reise.

Impressionen von diesem Ausflug