Potsdam: Brandenburgische Gesellschaft für Kultur und Geschichte gGmbH/ Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte

Ein Tag in Potsdam – Geschichte erleben.

"Auf den Spuren der Migranten in der brandenburgisch-preußischen Geschichte"

Brandenburg ist ein Einwanderungsland. Warum das so ist und wie die Menschen, die über Jahrhunderte nach Brandenburg kamen, das Land geprägt haben, klärt eine interaktive Führung durch die Ausstellung „Auf den Spuren der Migranten in der brandenburgisch-preußischen Geschichte“im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte (HBPG) in Potsdam. Was veranlasste die Migranten, nach Brandenburg zu kommen? Wie lebten sie, und welche Spuren hinterließen sie? Beobachtend und fragend setzen sich die SchülerInnen mit historischen Zeugnissen verschiedener Migrantengruppen auseinander: slawische Siedler, Eroberer, Botschafter des Christentums, jüdische und christliche Kaufleute, Glaubensflüchtlinge und Fachkräfte aus ganz Europa ebenso wie Soldaten aus ganz unterschiedlichen Ländern. Dabei lernen sie, Geschichte und Gegenwart zu verknüpfen, und üben, sich zeitlich und geographisch zu orientieren. Danach geht es auf eine Stadtrallye durch die historische Mitte Potsdams. Dabei entdecken die SchülerInnen selbstständig auf nicht einmal einem Quadratkilometer Spuren der Hugenotten, der Holländer und sogar der Slawen. Anschließend erwartet sie in der Gewölbehalle des Kutschpferdestalls ein „Historisches Mittagsmahl“. Nachmittags runden Führungen im Park Sanssouci die Beschäftigung mit dem Thema Migration ab.

Ablauf

  • Vormittags: interaktive Ausstellungsführung im HBPG und Stadtrallye
  • Mittags (falls gewünscht): „historisches Mittagsmahl“
  • Nachmittags: interaktive Führungen im Park Sanssouci (Weinbergterrassen und Schloss Neue Kammern)

Sprache

Deutsch

Dauer

etwa 5 h inkl. Pausen

Kosten

  • für Schulklassen aus dem Land Brandenburg

Für Schulklassen aus dem Land Brandenburg gewährt die Ostdeutsche Sparkassenstiftung einen finanziellen Zuschuss zu den Kosten der Anreise, zum Transfer innerhalb Potsdams sowie für die Bereitstellung einer Geschichtstasche pro Klasse und die Teilnahme am „Historischen Mittagessen“.

Der Eigenanteil beträgt deshalb nur 7 € pro Schüler.

Drei Begleitpersonen pro Klasse sind frei.

Die Kosten für jede weitere Begleitperson betragen 7 €.

 

  • für Schulklassen aus anderen Bundesländern

Pauschalpreis: 180 € (gilt für Gruppen bis maximal 25 Personen inkl. maximal drei Begleitpersonen)

im Preis enthalten: alle Führungen und die Arbeitsmaterialien für die Stadtrallye

nicht im Preis enthalten: Kosten für Anreise und Transfer innerhalb Potsdams

 

Auf Wunsch kann zusätzlich das „Historische Mittagessen“ für 2,50 € pro Person gebucht werden.

Anreise

Potsdam Hauptbahnhof  

Wegbeschreibung

Von Potsdam Hauptbahnhof sind es circa 10 Min. Fußweg. Der Zugang zum Neuen Markt erfolgt über die Schlossstrasse hinter dem Filmmuseum.

Barrierefreiheit

Das Angebot ist geeignet für Rollstuhlfahrer.

Verpflegung

  • Ein Mittagessen (siehe Beschreibung) kann gebucht werden
  • Es gibt keine geeigneten Aufenthaltsräume für Essenspausen

Weitere Informationen

  • Garderobe/Umkleide: ja
  • Schließfächer: ja

Anfragen bitte an:

Projektbüro „Ein Tag in Potsdam – Geschichte erleben“
Frau Ina Plitta
besucherservice@gesellschaft-kultur-geschichte.de
Telefon: 0331 62085-55

Fax 0331 62085-65

Zielgruppe

4. – 13. Klasse

Unterrichtsthema

Geschichte: Migration, brandenburgische Landesgeschichte

Kompetenzen

Methodenkompetenz, Orientierungskompetenz, Teamfähigkeit

 

Zentrale Aspekte der brandenburgisch-preußischen Geschichte erschließen, Verknüpfung von Geschichte und Gegenwart, zeitliche und geographische Orientierung

Zieladresse

Brandenburgische Gesellschaft für Kultur und Geschichte gGmbH/ Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte, Kutschstall, Am Neuen Markt 9, 14467 Potsdam

1. An- und Abreise planen

Mit der Bahn reisen Sie schnell und günstig zu diesem Exkursionsziel. Schulklassen profitieren besonders von den Preisvorteilen unserer regionalen Gruppentickets.

Weiter zur Länder-Ticketauskunft Weiter zur Reiseauskunft

2. Mehr Infos zum Lernangebot